Mitarbeitermünzen Krankentransport

Mitarbeitermünze Krankentransport individuell geprägt

„Wir setzen auf die Menschen“ und ehren sie mit Mitarbeitermünzen

Wer sich wohlfühlt, bleibt: In der Firma R+ MediTransport wird Wertschätzung gelebt – auch in Form von Gold-, Silber- und Bronze-Medaillen als Mitarbeitergeschenk

Der wahre Schatz einer Firma sind ihre Mitarbeiter. Florian Reinhold jedenfalls ist davon überzeugt. Wer fünf, zehn und 20 Jahre in seinem Krankentransport-Unternehmen R+ MediTransport tätig ist, erhält zum Jubiläum der Betriebszugehörigkeit eine individuell gestaltete Münze als Mitarbeitergeschenk.  


Denn: Wertschätzung macht den Unterschied. Auch davon ist Florian Reinhold überzeugt. Das Plus im Firmennamen ist bei ihm Programm. 


Individuelles Jubiläum mit Mitarbeitermünzen in Gold, Silber, Bronze

Mitarbeitergeschenk Goldmünze individuelle Prägung

2021 wurden die individuellen Mitarbeitermünzen erstmals vergeben. In drei verschiedenen Ausführungen: Gold, Silber, Bronze. Zwei Mitarbeiter erhielten die Goldvariante. Ein paar weitere bekamen eine Silbermedaille für zehn Firmenjahre. Und wer seit fünf Jahren angestellt ist, erhielt zum Dank eine Bronzemünze.  


Die Firmengeschichte reicht bis 1954 zurück. Seit 1982 ist R+ MediTransport in Niedersachsen Partner für Ärzte, Krankenhäuser und Kliniken. Mit den angebotenen Dienstleistungen verbindet der Spezialist im qualifizierten Krankentransport Institutionen mit mobil eingeschränkten Patienten. 


Alles, was dem geschäftsführenden Vorstand wichtig ist, fließt nicht nur ins Unternehmen, sondern auch in die Gestaltung der individuell gestalteten Mitarbeitermünzen ein: „Danke für 5, 10, 20 Jahre“ auf der Vorderseite, der Firmenname, das Jahr der Firmengründung, wellenartige Elemente des Corporate Design. 


Etwas Haptisches, das positive Gefühle verstärkt


„Das hat derTaler zum einen mit der Bildmarke umgesetzt, die auf der Mitarbeitermünze abgebildet ist, zum anderen mit den Proportionen, den geschobenen Bögen“, fasst Florian Reinhold die Münz-Gestaltung zusammen. 


Entstanden sei „etwas sehr Schönes“ und „etwas Haptisches, das die positiven Gefühle der Wertschätzung und Unternehmenskultur verstärkt, sobald man die Münze in die Hand nimmt“. 


Der Vorrat an Münzen als Mitarbeitergeschenk dürfte eine Weile reichen. „Wir haben Gold-, Silber- und Bronze-Medaillen für ein paar Jahre im Vorlauf bestellt“, sagt Florian Reinhold. Bei Bedarf will er nachbestellen. Wenn neue Kollegen hinzukommen. 


Denn qualifizierte Mitarbeiter sind gefragt. Umso mehr angesichts eines umkämpften Markts. Was die Mitarbeiter bei ihm hält? Florian Reinhold muss nicht lange überlegen. „Die Unternehmenskultur“, sagt er bestimmt. 


Wertschätzung als Prozess


Dafür hat er sogar ein Firmenleitbild entwickelt, gemeinsam mit der Belegschaft. „Wir setzen auf die Menschen“, erklärt Florian Reinhold. Nur wer sich selbst gut führt, kann anderen Orientierung geben, so die gemeinsam formulierte Quintessenz daraus.  


„Mit einer gemeinsamen Kultur können wir es am Ende schaffen, dass Mitarbeiter bei uns bleiben. Weil sie sagen: Hier fühle ich mich einfach wohl“, beschreibt der Firmenchef den Ansatz. Er will bei R+ MediTransport einen Arbeitsplatz schaffen, den die Kollegen selbst mitgestalten können – und wollen. Die schön gestalteten Mitarbeitermünzen waren allerdings eine Überraschung für seine Belegschaft.


Die Etablierung der Unternehmenskultur versteht Reinhold als Prozess, in dem es vor allem auf eines immer wieder hinausläuft: Wertschätzung. Mit dem, was jeder Einzelne tut, tragen alle zur Unternehmenskultur bei. „Wir wollen nicht nur zu Kritikgesprächen zusammenkommen“, sagt der Firmenchef. 


Mitarbeitergeschenk Münze transportiert Firmenleitbild

Individuelle Prägung Kupfermünze Krankentransport Mitarbeitergeschenk

Die Mitarbeiterehrung mit der Münze ist dabei ein Vehikel von vielen. Aber ein besonders wertvolles. Denn gerade die Hochwertigkeit der Medaille transportiere das Leitbild deutlich: Führung bedeutet dienen.  

Mitarbeiterbindung bestehe aus vielen Faktoren, findet Florian Reinhold. Geld sei „nicht alles“. Vielmehr sei es so, dass „wir oft mehr Zeit mit unseren Arbeitskolleginnen und Arbeitskollegen verbringen, als wir das im privaten mit der Familie tun“, erklärt der Firmenchef.  


Aus seiner Sicht gebe es keine Trennung von privatem und Berufsleben. „Wir haben ein Leben. In dem gibt es Phasen – und die vermischen sich.“ Auch Erkenntnisse wie diese hätten dazu geführt, das Firmenkulturverständnis weiterzuentwickeln. 


Mitarbeitergeschenke geben neue Impulse 


Es gab schon die „Frühstückstüte für alle“, die auf den Schreibtischen standen, Bowlingabende auf Firmenkosten, Sommerfeste, Weihnachtsfeiern. Und sogar Abreißblöcke hat das Team sich einfallen lassen: mit kleinen wertschätzenden Nachrichten von Kollege zu Kollege. 


„Ehrlicherweise muss man sagen, so eine Unternehmenskultur muss man auch erst einmal lernen. Es kommen ja auch Leute zu uns, die anderes gewohnt und die unterschiedlich offen für unsere Ideen sind. Man muss auch lernen zu akzeptieren, dass andere das nicht so wollen“, gibt Florian Reinhold unumwunden zu. 


Das Einführen einer von Wertschätzung getragenen Unternehmenskultur an sich sei „nicht das Problem“. Sie am Leben zu erhalten, jedoch ein fortwährender Prozess. Da brauche es immer wieder neue Impulse. Die hochwertigen Mitarbeitermünzen sind einer davon. 


Es sollte hochwertig wirken – und es auch sein


Florian Reinhold hat lange überlegt, welche Art Mitarbeitergeschenk passend sei. Womit  wollen wir ehren? Was drückt unsere Wertschätzung am ehesten aus? Ein Gutschein? Eine Trophäe? Oder eine individuell geprägte Münze


Fest stand, etwas Besonderes sollte es sein. Das Mitarbeitergeschenk sollte hochwertig wirken – und es auch sein. Etwas, dass es woanders nicht gibt. Etwas Einzigartiges.  


Auch ein zweiter Aspekt spielte eine Rolle: Die Ehrung sollte etwas sein, „das man sich gerne hinstellt“. Und das Gedanken an etwas auslöst, woran man sich gern erinnert. 


„Es ist vom Gefühl her ein Unterschied, ob man als Mitarbeiter einen Gutschein in die Hand gedrückt bekommt, oder so ein – wirklich auch schweres – Geschenk in der Hand zu halten. So eine Münze hat ja auch Gewicht, weil sie entsprechend groß und dick ist. Das ist schon ein deutlicher Unterschied.“


„Silber schaffe ich auch“

Die Münzen sollen immer auf der Weihnachtsfeier überreicht werden – nicht zum jeweiligen Stichtag der Firmenzugehörigkeit des jeweiligen Mitarbeiters. Das hat die Teamleitung bewusst entschieden.

Mitarbeitermünze Silber individuell geprägt

Die Idee dahinter: Die Münzübergabe soll öffentlichkeitswirksam sein. „Sodass die anderen Kollegen das eben auch sehen, neugierig werden und den Anreiz verspüren: Das Ding will ich ebenfalls haben“, bringt Florian Reinhold die Motivation dazu auf den Punkt. 


Oder dass derjenige, der die Fünf-Jahres-Münze überreicht bekommt, sagt:

„Silber schaffe ich jetzt auch noch.“


Möchten auch Sie individuelle Münzen als Mitarbeitergeschenk prägen lassen?


Verschenken Sie zum nächsten Mitarbeiter-, Firmen- oder Produktjubiläum etwas einzigartiges. Erstellen Sie noch heute einen Entwurf Ihrer individuell geprägten Münzen in unserem Online Münzkonfigurator.

Nach Eingang Ihrer unverbindlichen Anfrage hilft unsere Designabteilung gern bei der personalisierten Gestaltung Ihrer Jubiläumsmünzen weiter.